Sportverein Irndorf e.V 1911

Die Elf vom Rauen Stein 

Saison 2009/2010

 

Drittes Jahr in der Kreisliga B                 

Mit Spielertrainer Mohand Mezianeli geht es in die dritte Saison in der Kreisliga B nach dem Aufstieg. Nach dem 12. Platz in der vorletzten Saison und den 9. Platz in der letzten Saison wird es spannend bleiben, ob dieser Aufwärtstrend fortgesetzt werden kann. Abgänge: keine Zugänge: Michael Rebholz (eigene Jugend), Johannes Alber, Henrik Renner (Winterpause),                 

 

Rückblick  2009-2010                 

Die Saison startete gleich mit einer englischen Woche im August. Nach der 6:1 Auftaktniederlage in Deilingen und einer 0:3 Heimniederlage am darauffolgenden Mittwoch war man nicht mehr in der Lage, am Samstag in Wellendingen anzutreten, was zu der 1. Spielabsage der noch jungen Saison führte. Nach der 6:1 Niederlage gegen die Mannschaft aus Neuhausen war der Fehlstart komplett. Im fast schon richtungsweisenden Spiel gegen Türkgücü Tuttlingen zeigte unsere Mannschaft ihr Kämpferherz und siegt nach einem 0:1 Rückstand durch zwei Tore binnen einer Minute in der Schlussphase. Nach der Derbypleite gegen Bärenthal und der Niederlage in Trossingen war die Stimmung hingegen auf dem Tiefpunkt angekommen. Trainer Mohand Mezzianelli wurde durch die beiden Spieler Oliver Zieker und Florian Zindeler im Trainerstab ersetzt. Bei den beiden 1:1 Unentschieden gegen FK Spaichingen und SV Gosheim II zeigte unsere Elf eine akzeptable Leistung. Im folgenden Heimspiel wurde der SV Mahlstetten überraschend klar mit 2:0 besiegt und die bis dato beste  Saisonleistung abgerufen. Der Niederlage in Weigheim folgte eine unglückliche 0:1- Niederlage gegen Meisterschaftskandidat Frittlingen, dessen Torwart an diesem Tag eine überragende Leistung bot. Nach dem 3:2 Sieg in Schörzingen und dem 5:1 Sieg gegen Reichenbach konnten die Abstiegsränge erstmals verlassen werden. Im letzten Spiel des Jahres gab es gegen die Mannschaft aus Deilingen ein leistungsgerechtes 0:0. Im ersten Spiel 2010 gelang der Irndorfer Elf ein 2:1-Überraschungssieg gegen die Mannschaft aus Wellendingen. In Neuhausen erwischte unser Team keinen guten Tag und verlor mit 5:2. Aus Spielermangel konnte gegen den SV Kolbingen keine Mannschaft gestellt werden. Beim Heimspiel gegen Türkgücü Tuttlingen spielte die Irndorfer Elf stark auf und gewann verdient mit 7:1. Der Auswärtsniederlage in Bärenthal (4:1) folgte ein zufriedenstellender 3:0 Sieg gegen Trossingen. Mit der 8:1 Niederlage in Spaichingen wurde wieder mal klar, dass auf Kunstrasenplätzen nicht die Stärke des SVI liegt. Nach dem 2:0 Heimsieg gegen Gosheim galten die größten Abstiegssorgen als beseitigt. In Mahlstetten hielt man lange Zeit sehr manierlich mit, musste sich aber am Ende mit 2:1 geschlagen geben. Kein gutes Spiel sahen die Zuschauer auf dem Rauhen Stein gegen Vorwärts Weigheim als man sich 1:1 trennte. Wieder einmal Kunstrasen ! Wieder eine Niederlage !! Das 11:1 beim späteren Meister in Frittlingen war die höchste Niederlage dieser Saison. Das letzte Heimspiel der Saison gewann man mit 3:1 gegen Schörzingen. Damit blieb man 2010 ohne Heimniederlage, bei 5 Siegen und 1 unentschieden. Beim letzten Saisonspiel in Reichenbach verlor man das Spiel durch ein Tor in der 95. Spielminute mit 2:1. Am Ende einer langen Saison belegt man damit mit 31 Punkten den 12 Tabellenplatz. 9 Siege, 4 Unentschieden und 15 Niederlagen bedeuten den Klassenerhalt.

ExternalVideoWidget


Der SV Irndorf auf Fußball.de

 

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Mo  Montag:   Geschlossen
Di  Dienstag:   Geschlossen
Mi  Mittwoch:   Geschlossen
Do  Donnerstag:   Geschlossen
Fr  Freitag:   17:00-00:00 Uhr
Sa  Samstag:   17:00-20:30 Uhr
So  Sonntag:   10:00-12:00 Uhr
17:00-20:30 Uhr